Kreis Groß-Gerau. Der Rüsselsheimer Luca Sören Karger führt die Junge Union Kreis Groß-Gerau ein weiteres Jahr als Vorsitzender.

Im Rahmen der jährlichen Kreisdelegiertenversammlung, wurde Luca Sören Karger einstimmig als Kreisvorsitzender der Jungen Union Kreis Groß-Gerau in seinem Amt bestätigt. „Ich freue mich, den Kreisverband der Jungen Union Kreis Groß-Gerau ein weiteres Jahr gemeinsam mit einem tollen Team führen zu dürfen“, so Karger. Der 23-jährige Rüsselsheimer studiert im ersten Mastersemester Medienwissenschaft und arbeitet als Werkstudent in einem Frankfurter Wirtschaftsunternehmen. Bereits seit 2016 ist er Stadtverordneter in Rüsselsheim am Main. Am 14. März 2021 kandidiert er erneut für das Rüsselsheimer Stadtparlament und erstmals auch für den Kreistag Groß-Gerau.

Unterstützt wird der Vorsitzende von seinen drei Stellvertretern: Jana Eichhorn (Ginsheim-Gustavsburg), Michelle Ripperger (Rüsselsheim) und Paul Petendra (Gernsheim). Der geschäftsführende Vorstand wird durch den Geschäftsführer Sebastian Schade (Ginsheim-Gustavsburg), den Schriftführer Julius Nanke (Trebur) und den Schatzmeister Mickey Heumüller (Mörfelden-Walldorf) komplettiert. Emely Böttiger aus Biebesheim wird erneut das Amt der Mitgliederbeauftragten ausüben. Dem neuen Kreisvorstand gehören auch die Beisitzer Lea Seibert (Rüsselsheim), Thomas Hlubek (Groß-Gerau) und Noah Baumann (Riedstadt) an.

Der digitalen Versammlung wohnten neben den Delegierten des JU Kreisverbandes der JU-Landesvorsitzende Sebastian Sommer, der Bundestagsabgeordnete Stefan Sauer (CDU) und die Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Ines Claus (CDU) bei. „Wir stehen als CDU für Zuversicht und Zukunft. Die Menschen trauen uns mehr als anderen Parteien zu, dass wir mit unserer Erfahrung auch den Weg aus der Pandemie gestalten. Dankbar bin ich für so eine starke JU im Kreis Groß-Gerau mit ihrem Vorsitzenden Luca Karger. Sie gestalten diese Zukunft konkret vor Ort gemeinsam mit uns mit“, so die Landtagsabgeordnete Ines Claus (CDU).

Der Kreisverband der Jungen Union Kreis Groß-Gerau ist stetig am Wachsen: Erst vor kurzem wurden zwei neue Flächenverbände (Gerauer Land und Riedstadt-Stockstadt) gegründet. „Ich bin stolz darauf, dass wir in den vergangenen Monaten trotz der Corona-Pandemie einen sehr starken Mitgliederzuwachs verzeichnen konnten“, so der Vorsitzende Karger. Neben der Kommunalwahl am 14. März, bei der fünf Mitglieder der Jungen Union auch für den Kreistag kandidieren, stehen der Bundestags- und Landratswahlkampf im Vordergrund.

Interessierte Jugendliche können sich auf der Internetseite (www.ju-grossgerau.de), dem Instagram Account (ju.grossgerau) oder der Facebook Seite (Junge Union Kreis Groß-Gerau) über aktuelle Aktionen der jungen Christdemokraten informieren.

« JU trifft Jan Fischer, Bürgermeister in Nauheim „Ein bewusster Affront des Linken-Vorsitzenden“ »